Eberhard von Kuenheim, Vorstandsvorsitzer von BMW, setzt Vertrauen in sein Typenprogramm: "Als Ergebnis unserer sehr gründlichen Prüfungen kann ich Ihnen nur schlicht sagen, daß wir auch bei selbstkritischer Betrachtung keinen Grund erkennen können, unsere Linie zu verlassen."

Diese Worte fielen bei der Vorstellung des neuen BMW 518 auf dem erweiterten Versuchs- und Meßgelände in der Nähe von Garching bei München. 40 Millionen Mark wurden hier in den vergangenen fünf Jahren in den Kieselboden gesteckt. Es entstand ein Straßen-Europa en miniature: von der Autobahn bis zum belgischen Katzenkopf, von 32-Prozent-Steigungshügel bis zum künstlichen Seitenwind, vom (Kunststoff-)Glatteis bis zur ausgefahrenen Straße mit künstlichen Rinnen, wie sie sonst die Spikes graben. Wenn die Automobile in den letzten Jahren vor allem im Fahrwerk große Fortschritte machten, dann wegen dieser Versuchsanlagen und ihrer kumulierten Rechenmöglichkeiten – die Bedeutung der öffentlichen Straße als Teststrecke geht immer mehr zurück.

Trotz (oder gerade mit) der beibehaltenen Linie bemühen sich die Münchner, die in den letzten Monaten verlorengegangenen Stückzahlen wieder aufzuholen. Und der neue 518 ist der "normalste" BMW, der seit langem angeboten wird. Er entstand aus dem 520, indem man ihm statt des Zweiliters den 1,8 Liter aus dem 1802 (und aus dem früheren 1800) einverleibte. Er zeichnet sich durch versicherungsgünstige 90 PS aus und durch günstigen Verbrauch: Nach Norm nur 9,5 Liter pro 100 km. Die 90 PS sorgen immer noch für allerhand Pep: Der 518 geht 160 km/st Spitze und beschleunigt in 13,9 Sekunden auf Tempo 100. Durch die gegenüber dem 520. etwas höhere Hinterachsuntersetzung sind trotz 25 PS geringerer Nennleistung die Fahrleistungen im wichtigsten Bereich zwischen 40 und 120 km/st kaum spürbar geringer.

Äußerlich unterscheidet sich der 518 kaum vom 520. In der Ausstattung fehlt neben dem weniger wichtigen Drehzahlmesser jedoch bereits die heizbare Heckscheibe. Der Preis des 518 jedoch ist mit 14 870 Mark für einen Wagen dieser Art günstig, zumal bei BMW. Dies gilt selbst dann noch, wenn man einige Hunderter für nötiges Zubehör drauflegen muß. St. W.