Die Aktion begann im Morgengrauen. In nahezu allen Bundesländern – vor allem in den Großstädten Hamburg, Frankfurt und München – rollte in der Nacht zum Dienstag die bislang größte Fahndungsaktion der Bundesrepublik ab: präzise und minutiös.

Der Schlag der Strafverfolgungsorgane gegen kriminelle anarchistische Gruppen zielte auf rund hundert Mitglieder und Anhänger der terroristischen Roten Armee Fraktion (RAF). Im Fahndungsnetz blieben freilich nur zehn auf Grund richterlichen Haftbefehls gesuchte Personen hängen; gegen vier weitere vorläufig Festgenommene reichten die Verdachtsgründe für einen nachträglichen Haftbefehl; ein mobiler Rundfunksender wurde entdeckt, umfangreiches Material über Bombenherstellung und geheime Einsatzpläne der Polizei wurden Verhafteten

Unter den Wolf-Dieter ist der Hamburger Rechtsanwalt Wolf-Dieter Reinhard. Die Vorwürfe gegen ihn wiegen schwer: Er habe den Anarchisten-Gruppe "2. Juni" unterstützt, den Fememord an dem Berliner Beuteanteil Schmücker gebilligt und überdies einen Begründung aus Raubzügen der Bande mit der Begründung gefordert, auch die Verteidiger gehörten zur Bewegung.

Es ist schier unglaublich: Zwischen Haftzelle und freien Anarchistengruppen fungierte der Anwalt danach nicht nur–mittels Kassiber-Schmuggels – als Bote des Terrors; er hätte sich an den kriminellen Taten seiner Mandanten auch noch bereichern wollen. Die Sozien des Verhafteten erklärten dazu am Abend nach der Festnahme: "Gegen diese perfiden Verdächtigungen können und wollen wir uns nicht wehren. Wir werden im Gegensatz zur Bundesanwaltschaft unsere anwaltliche Schweigepflicht beachten."

Der Zugriff auf die Baader-Meinhof-Nachfolger erlaubt zwei ebenso vorläufige wie vorsichtige Feststellungen. Erstens: Der Präventivschlag war noch keine entscheidende Aktion gegen die Terroristen; nur ein Viertel der vorliegenden Haftbefehle wurden vollstreckt. Doch vielleicht konnte damit neuen Terroranschlägen vorgebeugt werden. Zweitens: Immerhin hat der Rechtsstaat Gelassenheit und Schlagkraft zugleich bewiesen. Nicht überhastete, blindwütige Reaktion war die Antwort auf den Richtermord, den koordinierten Hungerstreik und die Bombenanschläge. S. B.