Ich saß – nicht mehr allzu gut zu Fuß – in der Ecke bei meinem Bier und hörte zu. Es war ein verregneter Sommerabend. Am Nebentisch mehrere Leute unterschiedlichen Alters. Sie sprachen über Urlaubspläne.

"Wieso, du kannst doch ins sozialistische Ausland fahren." "Ja, ist ja auch so billig. Und denkst du, ich habe Lust, dauernd mit einer Gruppe rumzulatschen? Man will sich doch mal in Ruhe und allein was ansehen, nicht ständig unter Aufsicht stehen."

"Vor allem – wir kommen nirgends hin, aber die hohen Tiere, die gondeln herum."

"Ja, wenn sie genug Anhang hierlassen. Und auch nur dienstlich."

"Gut, nur dienstlich. Aber London, Italien, Südamerika – lieber dienstlich als gar nicht."

"Es wird ja auch bei uns, immer schwerer, privat zu fahren."

"Übertreib doch nicht: An die Ostsee kommt man schwer, aber sonst?"