Allgäubettelt

Mit Sonderprospekten und eiligen Postsendungen versuchen viele Fremdenverkehrsämter, in letzter Minute auf freie Betten über Weihnachten und Silvester aufmerksam zu machen. Zum Beispiel das Allgäu (ZEIT 47/74). Dort sind in allen Kategorien noch Buchungen möglich, freilich nicht in allen Orten. Positive Meldungen kommen aus Marktoberdorf, Oberstaufen, Lechbruck und Wörishofen. Kurzentschlossene wählen die Nummer des Fremdenverkehrsverbandes Allgäu-Bayerisch Schwaben in Augsburg (08 21) 3 33 35.

Silvester auf dem Kudamm

Neun Berliner Hotels wollen mit Feiertags-Extras die Gäste über Weihnachten und Silvester an die Spree locken. In einem eigenen Prospekt ("Tips für Ihren Berlin-Besuch zwischen den Jahren – Weihnachten, Silvester, Neujahr 1974/75") findet der Feierwillige die genauen Preise: Sie reichen von 125 Mark (zwei Übernachtungen zu Weihnachten im Hotel Palace) bis zu 258 Mark (drei Übernachtungen über Silvester im Hotel Schweizerhof). Ein Weihnachtsmenü kostet 25 bis 45 Mark pro Person, der Silvesterball zwischen 80 und 120 Mark. Unterlagen bei den Hotels oder beim Verkehrsamt Berlin, 1 Berlin 12, Fasanenstraße 7–8.

Deutsche Reiseangebote auf japanisch

Zum erstenmal hat jetzt die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT), die im Ausland für Reisen nach Deutschland wirbt, ihren "Sales Guide" auch in japanischer Sprache herausgebracht. Für die Arbeit der neueröffneten Zweigstelle der DZT in Tokio ist diese Publikation sicher nützlich, ob in dieser japanischen Ausgabe bessere und weniger zufällig ausgewählte Pauschalarrangements, Rundreisen und andere Angebote aus der Bundesrepublik zusammengefaßt sind als in den übrigen Ausgaben, muß aber bezweifelt werden. Die zusätzlich in deutscher Sprache eingefügten Zielorte führen in die üblichen Touristen-Gettos.

Club Méditerranée jetzt beim ADAC