Der Schrebergärtner beobachtet seinen Nachbarn, der raschen Schrittes mit einem Pflanzenkatalog in der Hand durch die Beete geht.

„Was machen Sie denn da?“ ruft er über den Zaun.

„Ach, ich zeige meinen Tomaten nur mal die Photos der Tomaten im Katalog.“

In unserer Familie sind alle sehr groß“, prahlt der kleine Hans, „mein Vetter zum Beispiel wird schwindlig, wenn er seine Fußspitzen sieht.“

„Das ist noch gar nichts“, behauptet sein Freund, „mein Vetter ist so groß, daß er sich im Januar kalte Füße holt und erst Ende Dezember niesen muß!“

Der Lastwagenfahrer wird gefragt, ob er etwas zu verzollen habe. „Nein, nichts“, antwortet er. Der Zöllner öffnet die Plane des Lasters, sieht einen großen Elefanten, an dem auf jeder Seite ein halbes Brötchen klebt, und meint triumphierend: „Und was ist das da?“

„Seien Sie nicht so pingelig – darf man denn jetzt nicht mal mehr ein belegtes Brötchen mitnehmen?“