In Frankreich ist der Präfekt des Departements Sarthe abberufen worden, weil er im Verkehr mit Gangstern nicht die passenden Worte gefunden hatte. Die Gangster wurden gefaßt. Er blieb auf der Strecke. Dies ist auch in deutschen Zeitungen berichtet und kommentiert worden. Und so erhielt auch ich die Aufforderung, dazu Stellung zu nehmen. Weil mir eben dies aber ausgesprochen peinlich ist, sei mir erlaubt, etwas weiter auszuholen und zweierlei Dinge vorzutragen.

Erstens: Ich war ein Kind, als meine Mutter sagte, ich dürfe absolut nicht mehr mit Karlchen spielen. Ich flehte: „Bitte, bitte. Karlchen, ist doch fabelhaft Meine Mutter wollte wissen, was denn an Karlchen so fabelhaft sei. „Ach, was der für Ausdrücke kann!“ Doch genau dies war das falsche Argument, und ich hatte den Schaden.

Zweitens: Es gibt Wörter, die unmöglich zu übersetzen sind. Versucht man’s dennoch, kommt nicht dieselbe Wirkung heraus. Nehmen wir beispielsweise die klanglich verwandten Wörter „con“ und „bon“. Zwar heißt die Wendung: „Ah, bon“, die man immerzu in Frankreich hört, nicht etwa „Ah, gut!“, sondern „Ach so!“. Auf den Ausruf „Con!“ aber kommen, wir gleich zurück. (Kinder, geht man vor die Tür!)

Was da im Departement Sarthe geschah, ist mittlerweile sehr vielen Franzosen geläufig. Denn die Szene, die den Anstoß erregte und zur Entlassung des höchsten Beamten dort führte, wurde durchs Fernsehen verbreitet und obendrein in der Aufzeichnung noch zwei-, dreimal wiederholt, so daß sich der Text weiten Kreisen eingeprägt hat.

Der Präfekt, der zu dem Bauernhof der Familie Morin geeilt war, wo die beiden Verbrecher „Geiseln genommen“ hatten und Geld zur Auslösung und ein Auto für die Flucht verlangten, versuchte es mit Einschüchterung. Er rief dem Hauptgangster Ausdrücke zu, die etwa so zu übersetzen sind: „Deine Piepen, hier haste se. Wirst schon sehn, wie weit du kommst!“

„Mach dir man keine Sorgen!“ antwortete der Gangster.

Nicht nur, daß hier das traute Du angewendet wurde: Obwohl im allgemeinen die Präfekten durch vornehme Zurückhaltung bekannt sind, wandte dieser Herr das sogenannte Argot an: „Wirst schon noch geschnappt werden, du... Con!“