Die Bundesrepublik, oft ein Spitzenreiter im internationalen Wettbewerb, bildet nun das Schlußlicht – wenn auch in einem erfreulichen Sinn. Sie weist nach der jüngsten OECD-Statistik den geringsten Anstieg der Verbraucherpreise auf. Einen Grund für die nur mäßige Aufwärtsentwicklung der Konsumentenpreise sieht das Bundeswirtschaftsministerium in seinem jüngsten Lagebericht in „einem bemerkenswerten Rückgang der Importpreise seit Ende des vergangenen Jahres“. Auch unsere Handelspartner erzielten Erfolge bei der Bekämpfung der Inflation. Außer in der Schweiz und in Österreich lagen in allen hier aufgeführten OECD-Ländern die Inflationsraten im Februar niedriger als im Januar.

Quelle: OECD, Paris Statistisches Bundesamt, Wiesbaden