Ausbildung: Für den mittleren Dienst ist die mittlere Reife Voraussetzung und ein Mindestalter von 17 Jahren. Vorbereitungszeit 18 Monate. Der gehobene Dienst setzt Abitur voraus, oder mittlere Reife mit zweijähriger Höherer Handelsschule bzw. abgeschlossener Berufsausbildung. Vorbereitungszeit drei Jahre. Für den höheren Dienst werden Juristen mit dem zweiten Staatsexamen eingestellt, in beschränktem Umfang auch Volks- und Betriebswirte. Einweisungsdauer ein Jahr. Im mittleren Dienst werden dieses Jahr 380 Bewerber eingestellt, im gehobenen Dienst weniger als 100, im höheren Dienst allenfalls eine Handvoll. Die Zahl der Bewerber ist um ein Vielfaches höher als die Zahl der freien Stellen.

Aussichten: Durch Konzentration der Zollämter, Zollabbau und Straffung des Verwaltungsapparates geht der Personalbedarf ständig zurück. Ende 1975 verfügte die Zollverwaltung über 35 000 Stellen, Ende 1976 werden es noch 33 000 sein. Besonders im gehobenen Dienst wird sich die Stellenreduzierung bemerkbar machen. Kennzeichen der zukünftigen Entwicklung sind die Abnahme der Altersabgänge, der Wegfall der Bewährungsbeförderung und der sinkende Anteil der Beförderungen in die Spitzenämter der jeweiligen Laufbahnen.