Außenminister Henry Kissinger im Senat über das Verhältnis zwischen Washington und Moskau:

Es muß sich auf gewisse Grundsätze stützen, die unser Land in den vergangenen sieben Jahren stets bejaht hat. Erstens werden wir unsere militärische Stärke aufrechterhalten. Die Vereinigten Staaten müssen durch eine starke nationale Verteidigung zusammen mit den Verbündeten ein strategisches Gleichgewicht bewahren. Zweitens ist dieses Land dazu bereit, über die Lösung politischer Probleme zu verhandeln.

Beide Seiten haben lebenswichtige Interessen, doch höherrangig ist ihr Interesse, einen größeren Konflikt zu vermeiden. Deshalb läßt sich ein langfristiger Frieden nur durch praktische Gewöhnung an die Selbstbeschränkung begründen. Eine Ausnutzung örtlicher Krisen zum einseitigen Vorteil kann nicht hingenommen werden. Diese Nation wird Konfrontationen nicht leichtfertig suchen, aber wir bleiben entschlossen, den Frieden systematisch vor jedwedem Druck und vor unverantwortlichen Handlungen zu schützen.“