Zwei Typen von Bergschulen sind zu unterscheiden: einmal große, überörtlich tätige Schulen, die mit ihren Bergführern und -lehrern auch für Reiseveranstalter und Sporthäuser Wanderwochen und Tourenführungen übernehmen, daneben gibt es in den Alpen eine Vielzahl örtlicher Bergschulen, die ihre Aufgabe in erster Linie darin sehen, für Urlauber Tages-Gruppenwanderungen durchzuführen.

Bei den Wanderwochen der überörtlichen Schulen in der Bundesrepublik, in Österreich und in Südtirol werden unterschiedliche Vorkenntnisse vorausgesetzt, da gibt es beispielsweise bei der Alpinschule Innsbruck Grundkurse für Anfänger, die mit dem Bergsteigen im Fels bekanntmachen. Für Urlauber, die bereits einen Grundkurs besucht haben und genügend Kondition mitbringen, bieten sich als Steigerung Tourenwochen an, bei denen jeweils mehrere Gipfel bestiegen werden. Fortgeschrittene nehmen sich dann die Durchquerung einer ganzen Gebirgskette vor.

Mit Umfang und Qualität der Programme der überörtlichen. Schulen der genannten drei Alpenländer können sich die örtlichen Schulen der Schweiz messen, die alle auf eine lange Tradition zurückblicken.

Sporthäuser wie Scheck und Schuster in München oder Entress in Stuttgart bieten sowohl geführte Wochenendwanderungen in den Alpen als auch Bergtouren mit mittleren Anforderungen an. Sport-Scheck besitzt in München sogar einen eigenen Klettergarten für Übungszwecke.

Die Angebote der Berg- und Skischule des Deutschen Alpenvereins sind – mit Ausnahme einiger Fernflugreisen zu Bergtouren, beispielsweise nach Südamerika oder Indien – den Mitgliedern des Alpenvereins oder gleichgestellter Vereine vorbehalten. Der Jahresbeitrag beträgt regional unterschiedlich um 30 Mark. Für die Wandertouren erhebt die Bergsteigerschule des DAV als gemeinnützige Organisation lediglich Gebühren, um die anfallenden Kosten zu decken. Teilnehmer, die den Anforderungen einer gebuchten Tour nicht gewachsen sind, kann der Kursleiter ausschließen.

Anschriften von Bergschulen

Berg- und Kanuschule Oberallgäu, Postfach 74, 898 Oberstdorf (größter Anbieter von Bergwanderungen, Kletterkursen und Tourenwochen in der Bundesrepublik);