Auf mehr als 100 Seiten hat die Sozialdemokratische Partei ihr Wahlkampfprogramm vorgelegt; sie nennt es „Regierungsprogramm für 1976–1980“. es ist geprägt durch die Handschrift des Bundeskanzlers.

Das Programm ist zum großen Teil Leistungsbilanz, wobei zur Verdeutlichung der Leistung vor allem geschickt arrangierte Vergleiche mit anderen Ländern benutzt werden. Vor dieser dunklen Folie strahlt die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und die soziale Stabilität der Bundesrepublik besonders hell: das „Modell Deutschland“ wird sichtbar.

Bei den künftigen Aufgaben werden wirtschaftliche Stabilität, Vollbeschäftigung und Ausbau des Sozialstaates genannt, auch wird die nicht ganz neue Forderung erhoben: „In fast allen Fächern kann und muß der Numerus clausus ausgesetzt werden.“ Weitere Forderungen: Eindämmung der Kosten für das Gesundheitssystem und ein Ausbau der Vermögensbildung.