Der Stuttgarter Bank-Skandal/ Von Heinz Blüthmann

Das exzellente Bankenjahr 1975 hat den Kreditinstituten allenthalben Rekordgewinne gebracht – nur an der Stuttgarter Landesbank ist das Füllhorn vorübergegangen. Der Vorstand der Württembergischen Kommunalen Landesbank-Girozentrale möchte das andernorten so glanzvoll abgeschlossene Jahr am liebsten ganz schnell vergessen.

Wie unrühmlich es für die Landesbank einschließlich ihrer Töchter war, signalisiert vor allem die ungewöhnlich hohe Summe für Wertberichtigungen auf faulen Kreditengagements: „Es sind 100 Millionen Mark“, bestätigt Vorstandsmitglied Werner Schmidt die schlimmsten Befürchtungen.

„In früheren Jahren“, so Vorstandsmitglied Alfred Baumann, „war es nur ein Bruchteil davon.“ In dem Hundert-Millionen-Mark-Loch sind fast alle Gewinne des letzten Jahres verschwunden. Schmidt: „Alles in allem werden wir nur einen ganz bescheidenen Gewinn ausweisen.“

Geschäftsberichte für 1975 sind weder für die Landesbank noch für deren Tochtergesellschaften bislang veröffentlicht. Der früher übliche Zeitpunkt dafür ist längst verstrichen: Das Rechnen fiel den Bankern dieses Mal offenbar besonders schwer.

„Natürlich nicht, um damit die Verluste zu decken“ (Schmidt), hat die Landesbank zum 1. Januar dieses Jahres eine Kapitalerhöhung von 120 auf 210 Millionen Mark vorgenommen. Die erforderliche 90-Millionen-Spritze haben ihr die württembergischen Sparkassen verpaßt.

Schuld an dem Desaster der Schwaben, die viel schwerer als andere Banken von den Spät-Folgen der großen Krise am Bau getroffen worden sind, trägt in erster Linie der ehemalige Vorstand der Landesbank-Tochter Württembergischer Kreditverein. Die eher leichtsinnig als pingelig agierenden Erwin Ruff – als Vorsitzender – und Ulrich Stockmayer gingen nicht nur dem Großbetrüger Carl Ludwig Pohler auf den Leim, der von ihnen auf Grund gefälschter Gutachten weit überhöhte Hypothekar-Kredite erhielt (ZEIT Nr. 23), sondern zeigten auch ein großes Talent, unter den ehrlichen die schlecht zahlenden Kunden für die mittelgroße Hypotheken-Bank zu gewinnen.