Sorpesee: Brav

Am Rande des Hochsauerlandes liegt das 200 Quadratkilometer große „Urlaubsland Sorpesee – Homert“, das mit einem großen bunten Faltblatt und Unterkunftsverzeichnis auf sich aufmerksam machen will. Die eine Seite des Faltblattes nimmt eine große Panoramakarte des Sauerlandes ein, auf der der acht Kilometer lange Sorpesee und das ausgedehnte Waldgebiet des Homert wenig eindrucksvollerscheinen. Doch sind die Anschriften der zum Gebiet gehörenden Orte und ihre touristischen Einrichtungen aufgeführt. Auf der Rückseite des Blattes präsentiert sich die Region recht brav in bunten Bildern und Stichwort-Texten. Versand durch das Verkehrsamt, 5768 Sundern/Hochsauerlandkreis.

Markgräflerland: Zaghaft

Erst dieses Jahr hat sich die Fremdenverkehrsgemeinschaft Markgräflerland (Bismarckstr. 3, 7840 Müllheim 1) etabliert, und so sollte man über das erste Faltblatt wohl nachsichtig urteilen: Verbesserungen sind gewiß vorgesehen. Zum Beispiel diese: fast die Hälfte des Platzes nicht wieder zu verschenken durch eine dürftige „Übersichtskarte“ der Region. Auch die konventionellen Farbbilder brauchten nicht so klischee- und zaghaft betextet zu werden. Das Ambiente dieses Gebietes zwischen Freiburg und Basel, Schwarzwald und Rhein wird dem Leser mit dem Faltblatt derzeit wohl nicht recht vermittelt. Ein gemeinsames Unterkunftsverzeichnis ist (noch?) nicht erhältlich.

Limburg–Weilburg: Lobenswert

Auf dem bunten Katalog steht „Ferienland Limburg–Weilburg, Lahntal, Taunus, Westerwald“, und wer den Prospekt durchgeblättert hat, ist gewiß animiert, hier einige Ferientage zu verbringen. Die Photos wirken. zwar nicht lebendiger als die anderer Urlaubskataloge, doch die Präsentation und die knappen, informativen Texte dazu sind geeignet, das Interesse für dieses Gebiet zu wecken. Sehr lobenswert: das gemeinsame Unterkunftsverzeichnis (ohne Anzeigen!), dem ausführliche Ortsbeschreibungen vorangestellt sind. Erhältlich beim Amt für Fremdenverkehr, 6250 Limburg/Lahn oder 6290 Weilburg/Lahn.