Der Sommer ist noch nicht vorbei, schon locken die Fremdenverkehrsvereine mit zum Teil attraktiven Pauschalarrangements für herbstliche Kurzreisen: Vom schlichten Wandern (mit Hirscheröhren) bis zu Alpenklettertouren. Aus dem reichhaltigen Programm bringen wir in dieser Ausgabe Angebote aus Deutschland, demnächst folgen Vorschläge aus den Nachbarländern.

Einen ländlich-herbstlichen Aufenthalt mit Spiel- und Kartoffelbraten am Feuer verspricht das Weserbergland (in einem Prospekt des Fremdenverkehrsverbands e. V., Falkestr. 2, 3250 Hameln 1), unter anderem im Fachwerkstädtchen Derental/Solling. Für 81 Mark gibt es siebenmal Übernachtung, Landfrühstück und zum Abschied ein hausgemachtes Schlemmerpaket.

Weiter südlich, in Müllheim im Markgräflerland, wird es noch kulinarischer; sechs Spezialitäten-Abendessen in jeweils anderen Hotels, sechs Übernachtungen, mit Frühstück und eine Weinprobe zum Preis von insgesamt 155 Mark. Auskünfte und Anmeldungen: Verkehrsamt, Weilerstraße 20, 7840 Müllheim 11, Telephon (0 76 31) 21 60.

Rottach-Egern am Tegernsee dagegen lockt die Gäste mit einem 1000-Kalorien-Menüplan, Trimm-Trab-Übungen, Gymnastik, Schwimmen, Reiten, Radfahren, Tennis und Wandern. Die 12-Tage-Schlankheitskuren werden vom 2. Oktober bis zum 14. November 1976 ab 504 Mark für ein Zimmer mit Bad oder Dusche, "Vollpension" und den oben erwähnten Aktivitäten angeboten. Informationen: Kuramt, 8183 Rottach-Egern, Telephon (0 80 22) 2 67 40.

Vom 1. Oktober an wirbt Wyk auf Föhr mit dem Slogan "Winterurlaub an der See zählt doppelt", mit Preisen von 90 bis 206 Mark für 7 Tage Halbpension in Hotels und Pensionen und Ermäßigungen verschiedener Art um Herbsturlauber. Buchungen werden in allen Reisebüros entgegengenommen.

Hirscheröhren hören kann man im Harz bei Abendwanderungen, die von 12 Orten angeboten werden, kostenlos sind und sich gut in ein Pauschalarrangement einbauen lassen, zum Beispiel in Bad Harzburg: eine Woche in einer Privatpension mit Übernachtung, Frühstück, 5 Reitstunden und Eintrittskarten für Hallenbad und Burgbergbahn kostet rund 174 Mark. Ausführliche Programme erhält man beim Harzer Verkehrsverband, Postfach 1669, 3380 Goslar 1.

Geführte Alpenwanderungen in mittlerer Höhenlage, Hochtouren mit Übernachtung, Kletterkurse, Freikarten für Sesselbahnen und Schwimmbäder, Übernachtung und Frühstück gehören zu der zweiwöchigen Sport- und Bergsteigerpauschale in Hindelang. Allerdings gilt das Angebot zum Preis von 385 Mark nur noch im September. Auskünfte gibt die Kurverwaltung, 8973 Hindelang, Telephon (0 83 24) 4 77.