Von Felix Spies

Die große Zeit des Zählens und des Wertens ist vorbei. Die fertigen Bilanzen, nicht selten kunstvoll arrangiert, liegen auf dem Tisch: Von ein paar Nachzüglern abgesehen, haben die hundert größten Industrieunternehmen des Landes den Schlußstrich unter das Jahr 1975 gezogen – meist aufatmend. "Es war", so steht in vielen der jetzt vorgelegten Geschäftsberichten, "das schwierigste Jahr der Nachkriegszeit."

Schon das Jahr davor, das unsanft mit dem Ölpreisschock begann und sich – fortsetzte mit weltweiter Rohstoffverteuerung und wachsender Konsumabstinenz der Verbraucher, hatte die deutsche Industrie heftig durchgeschüttelt.

Doch bitter ernst mit der Rezession wurde es erst 1975: Nie zuvor in einem Jahr seit Ende des Zweiten Weltkrieges waren prosperierende Branchen so jäh in die Flaute gesackt, während andere mitten aus der Baisse in den Boom gerieten. Nie zuvor in der ganzen Nachkriegszeit marschierten in einem Jahr so viele Firmen zum Konkursrichter, während andere zu ihrer eigenen Überraschung unversehens fetten Gewinn machten.

Die Rezession, die Ende 1974 mit vollem Gewicht über die Bundesrepublik hereingebrochen war und das reale Bruttosozialprodukt 1975 um 3,5 Prozent zusammendrückte, kam zwar im Sommer wieder zum Stehen. Aber die nun von Monat zu Monat kräftiger werdende Erholung half der deutschen Industrie bis zum Jahresende nicht mehr aus dem Minus.

Erstmals seit vielen Jahren schrumpfte im Jahre 2 nach der Ölkrise ihr Umsatz: um rund zwei Prozent auf 734 Milliarden Mark. Noch 1974, unmittelbar nach dem Preisdiktat der OPEC, war der deutsche Industrieerlös trotz aller Turbulenzen um zwölf Prozent gewachsen.

Auftragsmangel bei weiter steigenden Lohnkosten und kräftig verteuerten Rohstoffen brachte für viele der erfolgsverwöhnten Manager herbe Wochen und Monate. Weil der Umsatz bröckelte und die Preise verfielen, wuchs in vielen Großunternehmen jäh der Verlust: Zahlreiche Unternehmer, nicht nur unter den hundert größten, hatten dem nichts entgegenzusetzen und schlossen so das Jahr 1975 mit roten Zahlen.