Nachdem der langjährige Helaba-Verwaltungsratsvorsitzendeund hessische Ministerpräsident Albert Osswald (SPD) öffentlich zugegeben hat, daß seine Partei von Tibor Rosenbaum einen Wahlkampfkredit von 100 000 Mark erhalten habe, bevor sich die Helaba an der Schweizer Rosenbaum-Bank Banque de Credit International (BCI) beteiligte (wobei die SPD gegen die damals noch geltende Bardepotpflicht verstieß), versucht jetzt die CDU aufzuhellen, wer die Vermittlungsprovision dafür erhielt.

Für den Erwerb der 34-Prozent-Beteiligung an der BCI sind 450 000 Mark Provision gezahlt worden. Die eine Hälfte dieses Betrages wurde an die Rosenbaum Gesellschaft Enterprises Holding in Luxemburg überwiesen. Wo die andere Hälfte geblieben ist, läßt sich bei der Helaba nicht mehr feststellen.

Die CDU meint, daß der Ministerialdirigent in der Wiesbadener Staatskanzlei, Dieter Schneider, bei der Suche behilflich sein könnte. Ihm wird nachgesagt, in Abwesenheit des inzwischen verstorbenen Interimspräsidenten der Helaba, Leopold Bröker, Papiere aus dessen Tresor entnommen zu haben.

Frohe Kunde für Toni Schmücker: Erstmals seit vielen Monaten ist der VW-Absatz in den USA wieder gewachsen. Mit 22 226 Wagen lag er im August um fast ein Fünftel höher als im August 1975. Der VW-Boß kann indes nicht aufatmen Trotz des besseren August-Ergebnisses hat das Volkswagenwerk in den USA heuer noch immer 35 Prozent weniger Autos verkauft als in den ersten acht Monaten des Vorjahrs.

Auch der Aufsichtsratsvorsitzende der Mech. Baumwoll-Spinnerei & Weberei Bayreuth, Siegfried Gropper von der Deutschen Bank in München, zerbricht sich den Kopf darüber, wer hinter dem neuen Mehrheitsaktionär des verlustgeprüften Textilunternehmens steckt. Die Zürcher Privatbank Rahn und Bodmer, ein in Schweizer Wirtschaftskreisen als seriös geltendes Institut, agiert möglicherweise nur als Strohmann eines Interessenten für den umfangreichen Grundstücksbesitz der "Mechanischen". Insider halten für denkbar, daß sich hinter der Zürcher Bank der bei der Kammern Döhren sattsam bekannt gewordene Firmenausschlachten Ulf Cloppenburg verbirgt.

Polizei regelte den Verkehr, an den Notausgängen wurden zusätzliche Kassen aufgestellt, um den Kundenansturm zu bewältigen: Die Deutsche SB Kauf AG hat am vergangenen Samstag in Hamburg-Lurup die erste Filiale der zusammengebrochenen "mehr wert"-Gruppe wiedereröffnet.