Die Deutsche Mark, nach dem Schweizer Franken derzeit die zweithärteste Währung überhaupt, könnte schon bald die härteste werden. Das jedenfalls erwartet die Schweizerische Kreditanstalt. Allein in diesem Jahr, so errechnete die Zürcher Großbank, ist die Mark gegenüber allen anderen Währungen um acht Prozent fester geworden. Nur gegenüber dem Schweizer Franken hat sie an Kurswert verloren: 1,8 Prozent.

Doch auch in diesem Punkt, glaubt die Kreditanstalt, ist jetzt ein Umschwung im Gange: Weil die Exportpreise in den fünfzehn wichtigsten Konkurrenzländern rascher gestiegen sind als die der Bundesrepublik, erscheint es den Zürcher Gnomen durchaus als realistisch, daß 1977 der deutsche Ertragsbilanzüberschuß sogar noch größer wird als 1974. Auch das deutsche Zinsniveau, meint die Kreditanstalt, wird den Härtungsprozeß der Mark weiter voranbringen.

Die Partnerländer Italiens in der Europäischen Gemeinschaft wollen den Wunsch Roms unterstützen, der Internationale Währungsfonds (IWF) möge "vorübergehend auf die Veranstaltung von Goldauktionen verzichten". Grund: Die Italiener, aber auch die Franzosen erlitten durch den jüngsten Sturz des Goldpreises, verursacht durch die Versteigerungen des IWF, empfindliche Verluste auf den Buchwert ihrer Goldbestände.

Zum erstenmal in der Bundesrepublik wurde jetzt ein Tarifvertrag geschlossen, in dem die Arbeitgeber aufgefordert werden, Überstunden abzubauen und dafür mehr Beschäftigte einzustellen. Nicht durchsetzen konnte die Gewerkschaft Nahrung-Genuß-Gaststätten bei dem neuen Abschluß (Lohnerhöhung: 5,7 Prozent) für die 5000 Beschäftigten der niedersächsischen Brauereien, daß die Jahresarbeitszeit verkürzt wird.

Mit einem Schwarzbuch prangert der Bund der Steuerzahler erneut die öffentliche Verschwendung an. Trotz allgemeiner Finanznot, so der Steuerzahlern Bund, sei im öffentlichen Verwaltungsapparat noch immer genug Geld dafür da, gutdotierte Posten an sachlich wenig kompetente Parteifreunde zu vergeben, prunkvolle Verwaltungspaläste zu bauen, teure Empfänge auszurichten und kostspielige Weltreisen zu unternehmen. Seine Forderung: ein Generalbundesanwalt für die Staatsfinanzen. xs