Wenn ein Sozialkundelehrer seinen politischen Unterricht einem der wichtigsten politischen Ereignisse dieses Herbstes widmen will, so ist er mit dem für diesen Zweck geschriebenen Bändchen von Uwe Andersen, Dieter Grosser, Richard Woyke: "Wahl ’76"; Leske Verlag, Opladen 1976; 95 S., 6,80 DM gut bedient. Es behandelt in einem ersten Teil alles Wissenswerte über die Funktion der Wahl, das Wahlverfahren und die Wahlforschung. Der zweite Teil gibt eine geraffte Darstellung der politischen Entwicklung der Bundesrepublik seit der Bundestagswahl von 1972. Der knappe Band endet mit der informativen Erörterung einiger ausgewählter Sachprobleme, die in der Auseinandersetzung der Parteien eine wichtige Rolle spielen. Ausgesucht wurden aktuelle Probleme der Wirtschafts- und Finanzpolitik sowie das Thema innere Sicherheit, das wiederum in das Problem der Bekämpfung des politischen Terrorismus und das des Zugangs von Radikalen zum öffentlichen Dienst unterteilt ist.

Die Darstellung dieser Kontroversen ist betont sachlich, nirgendwo parteilich, gleichwohl nicht seicht. Es handelt sich um einen gelungenen Beitrag zur politischen Bildung, mit dem Schüler wie Lehrer aller politischen Richtungen etwas anfangen können. K. S.