"Angeführt! Angeführt!" – Überraschungsgeschichten für die ganz Kleinen, von Elisabeth Stiemert/Wilfried Blecher. Seit die Aktions- und Nur-Bilder-Bücher in Mode gekommen sind, haben es die traditionellen, aus Bild und Text gemischten Bücher für ganz kleine Kinder schwer. "Angeführt! Angeführt!" ist ein in guter alter Tradition stehendes Vorlese- und Anguckbuch, aber mit einem sympathischen Schlenker: Ganz kurze, einfach gebaute Geschichten werden bis an den Höhepunkt heran erzählt, dann folgen drei Punkte, man muß umblättern, und mit "Angeführt! Angeführt!" bekommt die Geschichte eine überraschende Schlußwendung. Elisabeth Stiemert erzählt in einfach gebauten, parataktisch gereihten Sätzen, die für Kinder leicht überschaubar sind. Wilfried Blechers Bilder illustrieren jeweils die Schlußpointe und überfordern kleine Kinder nicht durch Detailmalerei beim Spazierengehen mit den Augen. Das Mini-Geschichten-Buch kommt dem Spaß kleiner Kinder an Sprachspielereien und Überraschungen in vielfältiger Weise entgegen. Beim Vorlesen wird Sprache geübt, Dinge werden benannt, zum Ausschmücken und Weiter- und Anders-Erzählen wird angeregt. Die Schlußpointe, zu der ja erst umgeblättert werden muß, liegt ebensowenig wie das zugehörige Bild gleich vor Augen. Eine Vielfalt von Schlüssen ist möglich, die zunächst ausprobiert werden können, ehe dann der im Buch wiedergegebene Schluß vorgelesen wird. Fingerzeige zum Weitererzählen geben auch die Bilder, die immer ein wenig mehr zeigen, als in der Schlußpointe ausformuliert ist. (Stalling Verlag, Oldenburg; 56 S., 12,80 DM) U.S.