Mit dem Frühling kommt wieder die Hochsaison für Hochzeiten; und zur richtigen Hochzeit gehört immer noch die Hochzeitsreise. Darauf haben sich die deutschen Fremdenverkehrsvereine und viele Hotels eingestellt. Sie bieten spezielle Pauschalangebote (mit und ohne Trauungszeremonie) für Hochzeiter an.

Das Angebot reicht von den Flitterwochen-Zimmern bis zur hoteleigenen Hochzeitskutsche. Gleichermaßen bieten alle Hotels einen speziellen Jungverheirateten-Service an: Besonders aufmerksame Behandlung und keine morgendlichen Störungen.

Stilecht im Jahr der Staufer kann das junge Paar zum Beispiel im Hotel Markusturm (Rödergasse 1, 8803 Rothenburg ob der Tauber, Telephon [0 98 61] 23 70) wohnen. Die Mauern des Hauses stammen aus der ersten Stadtbefestigung der Staufer. Historisch sind auch die Himmelbetten – sie wurden im 18. Jahrhundert gebaut – in den beiden "Hochzeitszimmern" (zwischen 62 und 90 Mark kostet die Übernachtung mit Frühstück für zwei Personen). In der Nähe von Rothenburg, in Detwang, läßt es sich in einer 1000 Jahre alten kleinen Kirche gemütlich heiraten; und wenn das Hotel mit den Feierlichkeiten beauftragt wird, bekommt das Brautpaar die Fahrt mit der hoteleigenen Hochzeitskutsche zum Standesamt oder zur Kirche geschenkt.

Ebenfalls in antiker Umgebung kann im Burghaus (5377 Kronenburg, Telephon [0 65 57] 2 65) in der Nordeifel gefeiert werden. Bis zu 27 Personen haben in den Räumen des 1776 erbauten ehemaligen Herrenhauses Platz (der Preis für Festmenü und Übernachtung mit Frühstück beträgt pro Person ab 69 Mark).

Wer es etwas größer möchte, dem steht das rheinische Schloß Auel (5204 Lohmar 21, Wahlscheid, Telephon [0 22 06] 20 41) zur Verfügung; hier wurden in den letzten 25 Jahren 3000 Brautpaare umsorgt. Das Frühstück wird im "Hochzeitsschloß" bis zum Abend serviert. (Halbpension pro Paar und Tag um 135 Mark). Zum Barockschloß gehört eine Kapelle, in der Heiratswillige aller Konfessionen getraut werden können.

Zur Hochzeitsfeier im Hotel Trendelburg (3526 Trendelburg 1, Telephon [0 56 75] 3 12) im Weserbergland wird zwar keine All-Konfessionen-Kirche angeboten (man hat die Wahl zwischen der 500 Jahre alten evangelischen oder der neuen katholischen Kirche), dafür kann aber auf Wunsch der eigene Pfarrer mitgebracht werden. Die Hochzeitsfeier findet in der ehemaligen Burgkapelle und dem Ritterssal statt. Außerdem gibt es ein besonderes Flitter-Wochen-Angebot: Sieben Tage mit Halbpension für zwei Personen kosten 988 Mark. Die Hochzeiter wohnen im speziellen Turmzimmer und bekommen ein festliches Abendessen.

Mit dem Festmenü lockt auch die Pension Haus Vogelsang (Verkehrsamt 5509 Thalfang, Telephon [0 65 04] 4 41) im Hunsrück. Jungvermählte, die sich auf ihr stilles Glück beschränken wollen, können hier in trauter Zweisamkeit die einsamen Waldwege begehen (sieben Tage Halbpension kosten pro Person 249 Mark).