"Wir ehren sein Andenken am besten, wenn wir gerade im Hinblick auf seinen Tod uns fest an die dauernden Grundsätze des Rechtes halten, für die er mit seiner Arbeit und seinem Leben eingetreten ist." Walter Scheel

Bundespräsident, zur Ermordung von

Generalbundesanwalt Buback

"Die bestehenden Gesetze sind ausreichend. Wir müssen sie nur voll anwenden und dabei bis an die äußerste Grenze unseres freiheitlichen Rechtsstaats gehen. Das sind wir unseren Bürgern schuldig, ihrer Sicherheit und ihrer Freiheit" Werner Maihofer

Innenminister, nach der Ermordung von

Generalbundesanwalt Buback

"Hier sehe ich auch in mancher Äußerung einen Rassismus mit anderen Mitteln, einen Sexismus, der sich zum Teil rekrutiert aus pathologischem Frauenhaß." Marie Schlei