Bemüht um Qualität und Leistung

Obgleich 1976 weniger bundesdeutsche Touristen in Jugoslawien registriert wurden als im Jahr zuvor, sind die Fremdenverkehrsfachleute des Landes zuversichtlich, 1977 wieder eine Steigerung zu erreichen. Ein "Jahr der Qualität" soll es werden mit deutlichen Leistungsverbesserungen – bei rund vierprozentigen Preissteigerungen. Vor allem auf dem Wasser (sport-)sektor soll es Neuerungen geben, so beispielsweise Fischerboottouren auf vorgegebenen Routen im Kornati-Insel-Archipel. In dieser Region mit 360 Inseln sind keine Hotelbauten vorgesehen, sondern nur kleinere "Gastgewerbeobjekte", Versorgungs- und Serviceeinrichtungen für Boote sowie der Umbau von Fischerhäuschen in Touristenunterkünfte. Die staatlichen Planungen sehen für 1980 vor, daß dann 10 000 Boote und 150 000 Urlauber die Kornati-Inseln besuchen. Gleichzeitig soll das Archipel durch Naturschutzmaßnahmen langfristig nationalparkreif gemacht werden. Auskünfte: Jugoslawisches Fremdenverkehrsamt, Goetheplatz 7,6 Frankfurt.