Adria: Bergung der ersten Giftfässer

Mit einer, in der Öffentlichkeit heftig diskutierten Verzögerung von beinahe drei Jahren, wurde jetzt vor Otranto mit der Bergung der hochgiftigen "Cavtat"-Ladung begonnen. Die ersten Fässer konnten bereits gehoben werden. Das Ende des komplizierten und zeitraubenden Bergungsvorganges der über 900 Behälter ist noch nicht abzusehen, da etwa 500 Fässer mit Bleitetraäthyl im Schiffswrack eingeschlossen sind.

Côte d’Azur: SOS bei Schmutz und Dreck

Mit einem vielversprechenden Umweltschutzkatalog wollen die Behörden des Departements Alpes Maritimes (Côte d’Azur) ihre Strände und das Wasser sauber halten. Dazu gehören beispielsweise: tägliche Flugüberwachung der 120 Kilometer langen Küste, systematische sanitäre Kontrollen der gesamten Badezone und wöchentliche bakteriologische Wasserkontrollen in 26 Häfen. Auch die Öffentlichkeit soll an der Kampagne beteiligt werden. Sie wird aufgefordert, Verschmutzungen über einen eigens dafür eingerichteten SOS-Notruf zu melden.