Ohne Babys orientalische Stille

Manch flugunwilliger Baby-Passagier kostet häufig nicht nur die Mutter, sondern auch die anderen Mitflieger einige Nerven. China Airlines, die Fluglinie Taiwans, richtete deshalb jetzt "Anti-Baby-Räume" in ihren Maschinen auf den Flügen nach den USA und innerhalb Asiens ein. Kommentar der Gesellschaft: "Es ist nicht so, daß wir keine Kinder mögen, aber unser Marketing ist auf diskreten Dienst und orientalische Stille eingestellt."

Gewicht frei nach USA

Auf zunächst unbestimmte Zeit wurde jetzt der Starttermin für die neue Gepäckbeförderungs-Regelung von Passagieren im Flugverkehr mit den USA verschoben. Das Preis- und Konditionskartell der internationalen Fluggesellschaften (IATA) hatte beschlossen, daß es in Zukunft keine Gewichtsbeschränkungen für Passagiergepäck mehr geben soll. Statt Kilo werden dann aber Zentimeter gezählt. Ein Economy-Gast wird künftig kostenlos nur einen Koffer mit 158 Zentimetern addierter Kantenlängen mitnehmen können. Übermaße werden mit einem Pauschaltarif abgegolten werden, beispielsweise bei einem Flug zwischen Frankfurt und New York mit 45 US-Dollar. Die baldige Realisierung der Regelung (ursprünglicher Termin war der 1. Mai), hängt nun nur noch von den Zustimmungen einiger europäischer Regierungen ab.