Vermögenspolitik – Betriebliche Modelle für Arbeitnehmer in Bayern. Herausgegeben vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung.

In dieser umfangreichen Studie wird zunächst ein Überblick über die bisherigen Maßnahmen zur Förderung der Vermögensbildung der Arbeitnehmer gegeben. Dann folgt eine systematische Darstellung der Beteiligungsformen, die trotz der gegenwärtigen – nicht gerade förderlichen – Rechtslage möglich sind. Abschließend werden die Firmen vorgestellt, die in Bayern bereits Modelle einer betrieblichen Vermögensbildung für Arbeitnehmer praktizieren. Die Studie soll jedem der zweitausend Unternehmen in Bayern zugeschickt werden, die mehr als 200 Arbeitnehmer beschäftigen, um sie über die Möglichkeiten zu informieren und zur Nachahmung anzuregen. Dem bayerischen Staatsminister Fritz Pirkl kann dazu nur Erfolg – und Nachahmung durch andere Landesregierungen – gewünscht werden. mj