Ein Tag vor der Mattscheibe

Von Hans C. Blumenberg

1. Tierfreunde

Professor Iring Fetscher lernt den türkischen Gastarbeiter Yasar Engin kennen. Der türkische Gastarbeiter Yasar Engin lernt Willy Millowitsch kennen. Willy Millowitsch lernt Helmut Schön kennen. Die Begegnungen fanden am Samstag zwischen 15 Uhr und 15 Uhr 45 im Ersten Fernsehprogramm statt. Die Sendung heißt „Wahlbekanntschaften“ und kommt vom Bayerischen Rundfunk. Für die nächste Sendung hat sich Helmut Schön ein Zusammentreffen mit dem Sänger Kurt Böhme gewünscht. Der wiederum wird den Küchenchef Henry Levy treffen, der seinerseits die Bekanntschaft des Malers Reinhold W. Timm machen wird. Ein Ende ist nicht

abzusehen. Die Stars der letzten Sendung waren Willy Millowitsch und Helmut Schön, die sich zwar Schon aus der Fernsehsendung „Der Blaue Bock“ kannten, aber dennoch eine überzeugende Herzlichkeit an den Tag legten. Beide finden, daß es zu Hause am schönsten ist. Der Bundestrainer sagte: „Nach jeder Reise gibt es ja die Heimkehr nach Hause, und da forstet man sich wieder auf.“ Willy Millowitsch aß eine Scheibe Fleischwurst und sagte etwas später: „Ich komme direkt, ich komme direkt, ich komme direkt.“ Um 15 Uhr 40 heulte eine Luftschutzsirene. Helmut Schön sagte: „Ich habe auch einen Kameraden, unser Pudelchen.“

„Gute Tat. Heinz Rühmann spendete jetzt einem Rosenheimer Tierasyl einen Scheck, um zwölf Hunden das Leben zu retten.“

„Fernseh-Autor Matthias Walden berichtet, warum alles wie am Schnürchen klappt: Nur Vroni, die Terrierhündin der Familie Scheel, hält nichts von Perfektion. Als unser Kameramann und ihr näherte, drehte sie ihm ihr Hinterteil zu und verschwand hinter den Resonanz des Parks.“