Urlaubstage im Kreuzfahrtstil können auch Reisende mit schmalen Ferien-Budgets genießen: auf Flußschiffsreisen mit einem Hauch von Luxus, Faulenzen, Schlemmen und ohne Angst, seekrank zu werden. „Fluß-Kreuzfahrten“ auf Weser, Main, Rhein, Mosel und Donau werden von mehreren Personenschiffahrtsunternehmen angeboten. Bei diesen zum Teil kombinierten Wasser/Land-Reisen übernachten die Passagiere je nach Schiffstyp an Bord oder in Hotels.

Auf der Oberweser zwischen Hameln und Hann. Münden ist von April bis Mitte September Saison für „Kreuzfahrten durchs Weserbergland“. Die drei- bis neuntägigen kombinierten Wasser/Landreisen erschließen eine an Legenden und Märchen reiche Mittelgebirgslandschaft (Vogler, Solling und Reinhardswald). Man hat die Wahl zwischen „Kurzreisen“ mit festem Standort in Hameln (besonders geeignet für Senioren, Familien mit Kindern und Autotouristen), „Romantischen Schiffskreuzfahrten“ und „Kombinierten Bahn-Schiffsreisen“. Für Aktiv-Urlauber, die nur kurze Zeit am Faulenzen Vergnügen finden, gibt es „Kombinierte Schiffs-Wander-Touren“. Die Reiserouten sind so angelegt, daß bei den Zwischenstopps (Übernachtung an Land) für ein umfangreiches Besichtigungsprogramm kulturhistorischer Stätten genügend Zeit bleibt. Um ein Preisbeispiel zu nennen: Das Arrangement „Romantische Weserfahrt – 7 Tage Wesertal“ kostet ab Hameln bis zum Bahnhof Bodenfelde 451 Mark für Erwachsene und 343 Mark für Kinder bis zu 12 Jahren. Im Preis inbegriffen sind Vollpension, Hotelunterkunft, Besichtigungen und sämtliche Transfers. Die Kinderermäßigung für alle ausgeschriebenen Reisen liegt durchschnittlich bei 30 Prozent. Veranstalter ist die Oberweser-Dampfschiffahrts GmbH, An der Münsterbrücke, 3250 Hameln 1, Telephon (0 51 51) 70 18. Buchungen direkt an die Reederei oder über Reisebüros.

Zu kleinen Weinreisen lassen sich die 6tägigen Schiffstouren unter dem Motto „Ins Land der Franken fahren“ gestalten. Von Nürnberg führt die Reiseroute bis nach Wertheim. Zwischenaufenthalte für Besichtigungen und zum Übernachten sind in Forchheim, – Bamberg, Volkach, Würzburg, Gemünden und Lohr eingeplant. Fahrgäste, die sich zudem noch für Technik interessieren, erhalten ausgiebigen Anschauungsunterricht auf der Fahrt durch den „Europa-Kanal“ Rhein-Main-Donau, eines der bedeutendsten Wasserbauwerke unserer Zeit. Die Fränkische Personen-Schiffahrt, Martin Dürr (Kranenkai 1, 8700 Würzburg, Telephon [09 31] 5 17 22 und 5 53 56) unternimmt jährlich drei Fahrten zum Preis von 592 Mark pro Person. Die Kosten umfassen Vollverpflegung, Hotelübernachtungen, Ausflüge, Führungen, Reiseleitung und Weinprobe. Freie Plätze gibt es noch für zwei Termine: Vom 2. bis zum 7. August und vom 16. bis zum 21. August. Gunhild Albers

(Fortsetzung folgt in der nächsten Ausgabe)