Nachdem wir in der ZEIT Nr. 30/77 Flußkreuzfahrten auf der Weser und dem Main vorstellten, bringen wir heute eine Übersicht der Schiffsreisen auf Rhein, Mosel und Donau bis ins Schwarze Meer.

Fine Flotte von acht modernen Kabinenschiffen ist auf dem Rhein von April bis Dezember zu mehrtägigen Kreuzfahrtreisen unterwegs (Übernachtung an Bord). Die bis zu neun Tage dauernden Schiffsreisen hat die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt (Frankenwerft 15, 5000 Köln 1, Tel. [02 21] 208 81) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesbahn ausgearbeitet. Das Programm „Rheinreisen à la carte 1977“ enthält neben Zwei-, Drei-, Vier- und Fünf-Länder-Reisen (nach Antwerpen), Rhein/Mosel-Fahrten im Herbst und je eine Weihnachts- und Silvesterreise. Die Passagiere können in 23 Städten an Bord gehen und je nach Arrangement auch nur Teilstrecken buchen. Preisbeispiel: Die Drei-Länder-Reisen kosten je nach Kabinengruppe und Lage der Kabine bei Vollverpflegung (5 Mahlzeiten täglich) einschließlich der Bahnreise mit IC- oder TEE-Zügen pro Teilnehmer 1312 bis 1415 Mark (7-Tage-Rundreise: Strasbourg–Holland–Strasbourg oder in umgekehrter Richtung). Wer, jeweils nur eine Strecke mitfahren möchte, zahlt zwischen 653 und 705 Mark (Strasbourg-Holland, 3 Tage) und 728 bis 784 Mark (Holland–Strasbourg, 4 Tage). Kinder bis zum 14. Lebensjahr zahlen den halben Passagepreis. Wird in einer Doppelkabine ein drittes Bett aufgestellt, ermäßigt sich der Preis für den dritten Passagier um 25 Prozent (Erwachsene) und um 75 Prozent (Kinder unter 14 Jahren). Gruppenreisende erhalten ebenfalls einen ermäßigten Fahrpreis. Buchungen nehmen Reisebüros, Fahrkartenausgaben der Bundesbahn und die Reederei entgegen.

Besonders interessant und eindrucksvoll sind zweifellos Schiffsreisen auf der Donau, dem zweitgrößten Strom Europas. Die Kreuzfahrten führen von Passau bis ins Schwarze Meer. Noch bis zum 25. September veranstaltet die Erste Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft unter dem Slogan – „Auf froher Welle“ zwei- und viertägige Reisen von Passau nach Wien. Die Rundreise „4 Tage auf der Donau“ (Passau–Wien–Passau) kostet pro Person 69,80 Mark; Kinder von 6 bis 15 Jahren zahlen den halben Preis. Die drei Übernachtungen an Bord in Doppelkabinen kosten weitere 66 Mark (Unterdeck) beziehungsweise 129 Mark (Oberdeck). Verpflegungskosten sind nicht inbegriffen.

Zu zwei längeren Kreuzfahrtreisen läuft das Passagierschiff MFS „Theodor Körper“ in diesem Jahr noch aus. Die beiden 15tägigen Arrangements Wien-Schwarzes Meer (Tulcea)–Wien kosten 2000 Mark (Kategorie. A) und 1800 Mark (Kategorie B). Im Passagepreis aller drei Reisen sind Vollverpflegung (3 Mahlzeiten täglich) und Unterbringung in Doppelkabinen enthalten. Kinder bis zum 12. Lebensjahr zahlen den halben Preis und bis zum 4. Lebensjahr gar nichts (kein Anspruch auf ein Bett). Während der Fahrtunterbrechungen in den Donaustädten können die Passagiere entweder an organisierten Stadtrundfahrten teilnehmen (für einen Kostenbeitrag) oder sich den Landgang selbst gestalten. Voraussetzung für die Mitreise sind ein gültiger Reisepaß und Transitvisa für Ungarn und die UdSSR (besorgt der Veranstalter). Buchungsadresse: Erste Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft, Dreiflußeck, Postfach 1424, 8390 Passau, Telephon (08 51) 3 30 35.

Donaureisen mit anschließender Kreuzfahrt auf dem Schwarzen Meer bis nach Jalta auf der Krim und Istanbul veranstaltet die Sowjetische Donaudampfschiffahrt. Von März bis September beginnen und enden die Reisen in Passau, im Oktober und November in Wien. Im Donaureisen-Programm „Von den Alpen bis zum Schwarzen Meer“ sind außerdem eine Weihnachtsfahrt (Wien–Budapest–Belgrad–Wien) und eine Neujahrsfahrt (Wien–Budapest–Wien) vorgesehen. Zuständig für Buchungen und Auskünfte in der Bundesrepublik ist Seetours International GmbH & Co. KG (Weißfrauenstraße 3, 6000 Frankfurt, Tel. [06 11] 28 09 11).

Gunhild Albers