Proteste

Die Jungsozialisten haben auf ihrem Energiekongreß in Frankfurt die Energiepolitik der Bundesrepublik angegriffen. Man wolle, es darüber nicht zum Bruch mit der SPD kommen lassen, verlange aber eine „für alle vertretbare“ Linie und eine Alternative zur gegenwärtigen Wachstumspolitik.

Im spanischen Baskenland protestierten 200 000 Menschen für ein „atomfreies Baskenland“. Abgeschlossen ist die Planung für zwei Kernkraftwerke.

Schneller Brüter

Der amerikanische Senat hat mit 49 gegen 38 Stimmen die Forderung Präsident Carters abgelehnt, die Entwicklung des Schnellen Brüters am Clinch River/Oakridge einzustellen; er votierte nur für eine Verschiebung des Baubeginns. Ebenfalls abgelehnt wurde Carters Wunsch, alle öffentlichen Mittel für die Plutonium-Gewinnung in Bornswell zu streichen. Beide Entscheidungen bedeuten eine schwere Schlappe für Jimmy Carter.

Entscheidungen

Die schwedische Regierung hat neue Richtlinien für Kernkraftwerke veröffentlicht. Die sichere Endlagerung hochradioaktiven Abfalls muß vor der Bau- oder Betriebsgenehmigung erbracht werden. Die Auflagen gelten in erster Linie für die sechs Reaktoren, die bis 1983 in Betrieb gehen.