Warum die Bundesrepublik vielen Franzosen ein Ärgernis ist

Von Lothar Ruehl

Lothar Ruehl war vierzehn Jahre lang Korrespondent in Paris. Er hat in dieser Zeit bei dem Politikwissenschaftler Alfred Grosser über französische Militärpolitik promoviert.

*

Die tiefere Ursache der französischen Empörung und zugleich ihr politischer Zweck sind weniger in Deutschland zu suchen als in Frankreich selber, weniger im politischen und gesellschaftlichen Zustand der Bundesrepublik als in der inneren Verfassung Frankreichs und im Verhältnis der französischen Intellektuellen, vor allem der linken, zu ihrem eigenen Land, zum Sozialismus und zur Frage der Revolution in Europa.

In den Augen der Linksopposition ist die Bundesrepublik nicht nur der Hauptverbündete Amerikas in Europa, sondern auch die Stütze des bürgerlichen Frankreich und einer westeuropäischen Ordnung, die auf dem Boden des Gemeinsamen Marktes und mit dem Ziel des politischen Zusammenschlusses als ein Hindernis gegen unabhängige französische und gegen konsequente sozialistische Politik angesehen wird. Schon Charles de Gaulle behauptete vor gut zwanzig Jahren, die europäische Integration versuche „Frankreich mit dem besiegten Deutschland zusammen in den Grenzen Karls des Großen einzuschließen“. Bei den französischen Linksintellektuellen hat sich daran trotz aller Bekundungen europäischer Gesinnung bis heute nicht viel geändert.

Die Bundesrepublik erscheint ihnen als ein „Bollwerk des Kapitalismus“, weil sie mit ihrer Sozial- und Wirtschaftsordnung und ihrem noch immer fortdauernden volkswirtschaftlichen Erfolg die Behauptung widerlegt, daß nur der Sozialismus „Klassenkampf“ und „Klassenstaat“ überwinden, soziale Gerechtigkeit und Sicherheit schaffen könne. Die Tatsache, daß die Bundesrepublik in Europa derzeit wohl der einzige größere Staat mit einer verwirklichten sozialen Integration und handgreiflichen Ansätzen zu „sozialer Demokratie“ ist, stört das Scheinbild, welches die radikalen Sozialisten in Frankreich wie in Italien oder in anderen Ländern entwerfen. Die Bundesrepublik konfrontiert sie mit der Wirklichkeit. Sie wiederum strafen den deutschen Nachbarn damit, daß sie die Mängel, Auswüchse und Mißbildungen der eigenen Ordnung ohne Sinn für Proportionen auf ihn projizieren.