"300 Jahre Oper in Hamburg" nennt sich ein Bildband, den das Museum für Hamburgische Geschichte, die Staatsoper und als geldgebender Mäzen die Vereins- und Westbank zum bevorstehenden Jubiläum herausgegeben haben. Das Buch ist mit 190 Schwarzweiß- und 50 Farbfotos in vorzüglicher Druckqualität illustriert. In informativen Artikeln wird die Geschichte der hanseatischen Bürgeroper vom Gründungsjahr 1679 bis 1978 vor wirtschaftlichen und politischen Hintergründen geschildert. Dem Wiederaufbau nach 1945 und dem Aufstieg der Hamburgischen Staatsoper zum Musikinstitut von Weltgeltung unter der Intendanz von Günther Rennen und Rolf Liebermann ist ein umfassender Bildteil gewidmet. In dreifacher Hinsicht ist das Buch geglückt: für die Oper ein repräsentativer Jubiläumsband; für den Hans Christians Verlag durch die erstklassige Druckarbeit der Stalling-Druckanstalt/Oldenburg; für den Käufer, der durch die Unterstützung einer Bank für 30,– Mark ein Werk erwerben kann, das normalerweise doppelt so viel kosten müßte. Der Bildband ist in allen Filialen der Bank erhältlich. F. P.