Die Galapagos-Inseln: Ein letztes Natur-Museum der Welt im Urzustand

Von Rolf Michaelis

Sie muß leise hinter mir hergeschwommen sein. Plötzlich spürte ich schlanke Kühle, die sich im badewannenwarmen Wasser anschmiegte. Klein legte sich eine braune Flosse über meine Schulter. Da schlug ich um mich. Beide erschraken wir so, daß wir wegtauchten. Als ich wieder emporzukommen wage, hält sie den schmalen Kopf schon wieder, schräg, in die Sonne. Wasserperlen an feinen Barthaaren. Sie schnaubt, scheint aber weniger Angst zu haben: Mir klopft das Herz in den Augen. Vorsichtig streicheln wir uns, neugierig aufeinander – sie mit dem Kopf, ich mit der Hand. Bis zum Abend, unter der Süßwasserbrause auf dem Schiff, riecht die Hand nach ihr: ein bißchen nach Meer, mehr nach Tran.

"Der hat sich verirrt. Den schnappen die Haie", sagt Juan, unser Führer aus Chile mit dem Biologiediplom der Universität München. Was heißt hier "der"? Das ist eine "sie"! Hast du nicht den zierlichen Kopf gesehen? Und habe ich nicht von Juan gelernt, wie man Männchen und Weibchen bei jungen Seelöwen auseinanderhält, allein nach der Kopfform? Juan wiegt den Kopf. Ihn scheint nur zu interessieren, wie sich das dunkle Seelöwenbaby unter die bleichen, vor Äquatorial-Sonnenbrand zumeist krebsroten Kreuzfahrer auf dem schneeweißen Korallensand der Insel Hood des Galapagosarchipels verirrt hat.

Urwelt-Tiere, nur noch hier zu sehen

Mit neugierig verspielten Seelöwen hatten wir schon in anderen Buchten der Inselgruppe baden können. Aber soviel kreatürliches Zutrauen, von einem Wasserwesen als seinesgleichen akzeptiert und zu Schwimmspielen eingeladen zu werden, habe ich noch nie erfahren. Es war – Erschrecken eingerechnet – ein paradiesischer Augenblick. Auch deshalb lasse ich mir von keinem Zoologen ausreden: dies war ein Seelöwen-Mädchen. Zu einem Paradies, wie es die tausend Kilometer vor der Küste Ecuadors liegenden sechzig Vulkaninseln sind (fünf größere, neunzehn kleinere, der Rest: Felsen, Kliffs, Riffe), gehört eine Eva, und habe sie (feine) Barthaare, (zarte) Flossen.

Paradies? Das Wort steht im Führer durch den 7800 Quadratkilometer großen (also rund dreimal das Saarland umspannenden) "Nationalpark Galapagos", der als "Archipielago de Colón", als Kolumbusarchipel, zu Ecuador gehört.