Um den Bug gurgelt Rhein-, Main- oder Moselwasser, wenn die Dampfer der 150 Jahre alten Fahrgastreederei Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt (KD) auf Tour gehen. Mancher Passagier der traditionsreichen Reederei mag bei diesen komfortablen Flußfahrten sogar den miserablen Zustand der durch Umweltverschmutzung stark belasteten Ströme vergessen, wenn er gemächlichen Tempos alte Burgen, kleine Kapellen, dicht bestandene Weinberge und hübsche Winzerorte passiert. Es ist eine Reiseart, die dem Bedürfnis vieler Urlauber nach Romantik und

Beschaulichkeit entspricht. So ist es auch zu erklären, daß sich die Touren der 26 KD-Schiffe stets wachsender Beliebtheit erfreuen. Im vergangenen Jahr nahmen rund 2,3 Millionen Passagiere an Tagesausflügen oder mehrtägigen Kreuzfahrten durch die Länder am Rhein teil. In diesem Jahr bietet die Gesellschaft beispielsweise einen „Kurzurlaub auf dem Rhein“ an, einschließlich An- oder Rückreise in TEE/IC-Zügen.

Auskünfte: Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG, Frankenwerft 15, 5000 Köln 1.