Das belgische Ehepaar Liliane und Fred Funcken ist seit gut einem Jahrzehnt auf die Herausgabe von Uniformbüchern spezialisiert, die seit einem Jahr auch ins Deutsche übersetzt werden. Unter dem Titel „Historische Uniformen – 18. Jahrhundert“ erscheint jetzt der zweite Band, der überwiegend der Kavallerie und Artillerie Frankreichs, Großbritanniens und Preußens gewidmet ist; der erste beschäftigte sich mit der Infanterie. Die Funckens sind ebenso gewandte Zeichner wie Schreiber, und das besondere Verdienst ihres Buches ist, eine Fülle ausgefallener Uniformen, die man sonst schwerlich findet, aufgenommen zu haben und auch das kleinste Detail in der militärischen Bekleidung nicht zu vernachlässigen. Über tausend Uniformen und Abzeichen, Mützen, Helme und Tschakos sind hier schön koloriert zusammengetragen – und das zu sehr bescheidenem Preis. Unsere Abbildung zeigt Soldaten der belgischen Patriotenarmee um 1790 (Mosaik Verlag, München 1978; 156 S., 36,–DM). E. K.