Trotz des überwiegend kühlen und unfreundlichen Wetters können sich die deutschen Landwirte über eine gute Ernte freuen. Allerdings muß die Sonne bald wieder dafür sorgen, daß auch der Rest des Getreides – rund ein Drittel steht noch auf dem Halm – unbeschadet in die Scheunen gebracht werden kann. Die Sachverständigen im Bonner Ernährungsministerium rechnen bei Getreide aber schon jetzt mit einer neuen Rekordmenge. Auch mit Obst, Gemüse sorgt werden, so daß Bundesminister und Kartoffeln kann der Markt gut ver-Josef Ertl davon ausgeht, daß die Lebensmittelpreise weiterhin stabil bleiben.

Nicht zuletzt den günstigen Nahrungsmittelpreisen verdanken die Bundesbürger die positive Entwicklung der allgemeinen Preissteigerungsraten. Im August sind die Konsumgüterpreise sogar erstmals seit langem wieder gesunken. Die Teuerungsrate, die im Juli noch bei 2,6 Prozent lag, ist nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes jetzt wieder auf 2,4 Prozent gesunken.

Leicht gestiegen ist dagegen erneut die Zahl der Arbeitslosen in der Bundesrepublik. Gegenüber Juli erhöhte sie sich nach Angaben des Präsidenten der Bundesanstalt für Arbeit, Josef Stingl, um 1700 auf 924 000. Die Arbeitslosenquote blieb mit vier Prozent unverändert.