Kaum sind die Schulferien vorüber, da packen Genießer ihre Urlaubskoffer. Denn jetzt ist zwar der Trubel in den Feriengebieten am Mittelmeer und Atlantik vorbei, nicht aber die Badesaison. Nach Berechnungen des Deutschen Wetteramtes locken noch bis in den Novemher Sonne und warmes Meerwasser an die Urlaubsstrände im Süden. Allein an Adria und Riviera wird’s dann kühl, auf Madeira, den Kanaren und den griechischen Inseln sowie an Nordafrikas Mittelmeer-Küsten herrscht jedoch selbst im Winter Sommerwetter. Ein zusätzlicher Anreiz für Sonnenhungrige und Brandungsfans, die von Kindern, und deren Ferien unabhängig sind: Obwohl es weiter warm ist, wurde auf den Preislisten inzwischen überall die Nachsaison eingeläutet. Bis zu einem Drittel des Sommerpreises sparen Touristen, die erst jetzt in südliche Ferienkolonien reisen.