Schluß mit Geodeka und Accudeka

Die DEKA Deutsche Kapitalanlagegesellschaft mbH, das Investment-Unternehmen der deutschen Sparkassen, bietet den Besitzern von Geodeka- und Accudeka-Anteilen den kostenfreien Umtausch in einen anderen Publikumfonds der Gesellschaft an. Bei beiden Fonds war die Entwicklung der Anteilspreise äußerst unbefriedigend. Bei Geodeka haben die Sparer in den letzten 10 Jahren etwa 37 Prozent ihrer Ersparnisse eingebüßt, bei Accudeka ergibt sich in den 5 Jahren vom 30. 6. 1973 bis 30. 6. 1978 nur eine minimale Wertverbesserung von 5,7 Prozent. Der Grund für die enttäuschende Entwicklung liegt nach Ansicht der Fondsverwaltung hauptsächlich im Verfall des Dollarkurses, der Internationale Anlagen in Mitleidenschaft gezogen hat.

Häuser aus zweiter Hand

Einen Ratgeber für den Hauskauf und die Modernisierung stellt die Bausparkasse Wüsten rot zur Verfügung. Dargestellt wird der Weg von der Suche nach dem geeigneten Objekt und seinem Zustand, über die Bestandsaufnahme mit dem Fachmann und die notwendigen Modernisierungsmaßnahmen bis hin zur Kostenaufstellung, den staatlichen Hilfen und dem Finanzierungsplan.

Einkaufszentrum als Fonds

Als geschlossener Immobilienfonds wird jetzt das Handelszentrum Rheincenter Neuss angeboten. Zunächst ist eine Tranche von 25 Millionen Mark aufgelegt worden. Im kommenden, Jahr soll auch der Rest.des 86 Millionen betragenden Eigenkapitals des Handelszentrums zum Verkauf gestellt werden. Der Fonds soll den Beteiligten eine errechnete Ausschüttung von sieben Prozent jährlich bringen. Die Gesamtrendite – so behaupten die Initiatoren – kann sich je nach Steuerprogression auf bis zu 19 Prozent belaufen.