Albert J. Greiner: Unternehmensführung – Management in der Praxis. Verlag moderne industrie, München, 1978, 231 Seiten, 48 DM.

Ein Mann, der nahezu zwei Jahrzehnte als Führungskraft in der Wirtschaft (Wanderer-Werke, Rank-Xerox) tätig ist, legt einen Erfahrungsbericht vor. Sein Ergebnis: Unternehmensführer der Zukunft müssen ihre Aufgabe als Intendant, Regisseur und Dirigent begreifen und die Partitur beherrschen. Das Orchester muß auf jedem Platz ausreichend besetzt sein, jeder Solist, jedes Orchestermitglied muß sein Instrument, seinen Part und Einsatz kennen. Erziehung und Ausbildung allein können fehlende Begabung nicht ersetzen. Umso wichtiger ist es, das vorhandene Potential zu erkennen, zu pflegen und professionell weiterzuentwickeln. Die Unternehmen müssen sich als lernende Systeme begreifen, die Universitäten ihre Lehrinhalte neu überdenken. Der Verfasser träumt vom "gemeinsamen Anliegen von Staat, Wissenschaft und Wirtschaft". Auf die Frage, welche Rolle die Unternehmensführer bei der Mitgestaltung der Zukunft übernehmen können, gibt Greiner eine Antwort. Es will sie nicht als die Antwort verstanden wissen.

R. H.