Der veraltete Typ des Literaten, wie ihn Grass oder Lenz darstellt, würde mich nicht interessieren, denn sobald sie in die Grube untertauchen, wird von ihnen kein Buchdeckel mehr aufgeschlagen, wenn diese millionenträchtigen Schriftkünstler nicht ein Vorbild für die millionenträchtigen Filmkünstler in Westdeutschland abgeben würden. Sie sind trainiert, haben sich mit Tüchtigkeit und Fleiß, Wissen und Ellenbogen, aber schon Mühlsteinen an den Hälsen vom Leben wegtrainiert.

Dabei wäre es so erleichternd, wenn sie zurückkönnten, zurück zum Leben, zu ihren wahren Berufen, statt mit großen Werken zu protzen, mit wenig Schönheiten geringer Güte. Hark Böhm, geh zu den Milchmädchen, sei ihr Zuhälter. Volker Schlöndorff, warum begnügst Du Dich nicht, Filmlicht zu verleihen, statt Dich so zu quälen? Auch einem Wim Wenders wird es eines Tages zu viel, denn er möchte vielleicht nur mit Eisenbahnen spielen. Fassbinder, laß das Filmen, Du würdest besser Würste verkaufen. Einen groben Dummian wie Syberberg, sollte man den nicht einfach der Staatsmacht übergeben, was wäre er doch für ein ausgezeichneter Bürokrat? Wenn doch Werner Herzog ein Waschmittelvertreter wäre. Wenn er sagt, daß die deutschen die besten Waschmittelvertreter der Welt sind, würde ihm jeder Mann und jede Frau glauben. Aber in seinem falschen Herzen würde er denken, das habe ich denen nur beigebracht, damit sie mich als den besten Waschmittelvertreter einschätzen. Und Reinhard Hauff, würde er als Pastor nicht besser in der realen Welt herumstelzen? Ich grüße Alexander Kluge, der den Starken Ferdinand gedreht hat, mach weiter mein Sohn!

Steht nicht geschrieben: Gebt eure Gerede- und Getue-Filme auf. Film ist Traum, Sprache sei Architektur. Aber aus den Brutkästen des Fernsehens und der Filmförderung werden noch ganz andere Werke der Finsternis und Lüge kriechen und sich an unsere Hirne klammern, so daß es keinerlei Verständnis zwischen Menschen und Leinwand mehr geben wird.

Da ich nach zwei Papsttoden derzeit der einzige Papst am Leben bin, nehme ich die Gelegenheit wahr, Euch, Bruder, päpstliche Grüße zu übermitteln!

Salve!

P.S.: Ich habe nicht unwissentlich drei von Euch beiseite gelassen (Sinkel, Handke, Brustellin), sie würden sich nämlich nur mit einem knappen Fäkalienausdruck bezeichnen lassen. Andere entziehen sich jeder Bezeichnung. Und Frauenfilme gehen mich sowieso nichts an.