Junge Leute gehen im Urlaub gern eigene Wege. Diesem Trend zu immer ausgedehnteren Reisen wollen die Jugendreiseveranstalter mit einem Baukastensystem von preisgünstigen Transport-, Unterkunft- und Rundfahrtofferten folgen. Auf ihrer Jahrestagung in München beschlossen die 130 in der "Federation of International Youth Travel Organization" (FIYTO) vereinigten Ferienfirmen für Teens und Twens, zugunsten weiterer weltweiter Reiseverbilligungen und koordinierter Urlaubsangebote enger zusammenzuarbeiten.

Eines der ersten Ergebnisse solcher en-Ligen Zusammenarbeit, das auf der Münchner Konferenz bekanntgegeben wurde, heißt "Eurotrain". Unter dieser Bezeichnung wird im November ein Kursbuch speziell für junge Bahntouristen erscheinen. Es enthält die Zugverbindungen in Europa, die allen Reisenden bis zum Alter von 26 Jahren um 40 bis 50 Prozent verbilligt angeboten werden, die Fahrten können in der Regel täglich angetreten werden. Vom 1. November an können junge Reisende diese Fahrkarten in speziellen Jugendreisebüros kaufen. Neben dem Eurotrain-System bleiben parallele Angebote wie die BJS-Sonderzüge im "Kursbuch für schmale Brieftaschen" oder die Interrail-Karte der Bundesbahn vorerst weiterbestehen.

Eine der wichtigsten Diskussionsrunden der FIYTO-Tagung drehte sich um die vor einigen Jahren geschaffene Jugendreisekarte. Dieser Paß sollte an Stelle der Schüler- und Studentenausweise allen Jungtouristen, vor allem auch Berufstätigen, zu Rabatten bei Verkehrsmitteln, Unterkünften und Besichtigungen verhelfen. Welche Ermäßigung jeweils gewährt wird, verzeichnet der englischsprachige, jährlich aktualisierte Prospekt "Concessions for Youth Travel" (Ermäßigungen für Jugendreisen).

Darin ist beispielsweise nachzuschlagen, auf welchen Mittelmeerfährenindischen Bahnverbindungen oderfernöstlichen Fluglinien junge Leute billig reisen können. Verzeichnet sind auch einige Jugendhotels, ausführliche Listen mit Unterkünften, die teilweise erhebliche Rabatte gewähren, sollen jedoch erst erarbeitet werden; allein für Frankreich liegt eine derartige Aufstellung bereits vor.

Allerdings ist die Jugendreisekarte in der Bundesrepublik noch kaum bekannt: Nach der FIYTO-Broschüre geben allein ein Berliner Museum und das Deutsche Theater in München beim Vorzeigen der Karte Preisermäßigungen für die unter 26jährigen.

Die Jugendreisekarten werden für 4,50 Mark ebenso wie die Eurotrain-Fahrkarten in allen Jugendreisebüros ausgestellt, die Mitglied der FIYTO sind. Informationen und Mitgliederverzeichnisse verschickt der Organisator des diesjährigen Kongresses, Studiosus-Reisen, 8000 München 2, Luisenstr. 43, Tel. (0 89) 52 50 55.

Zu den weiteren Projekten der Veranstalter gehören Campingtouren durch die USA und Kanada oder ein 300-Dollar-Far-East-Ticket für individuelle Flüge zwischen Europa und Ostasien, die mit verschiedenen Rundreisen und Unterkünften gekoppelt werden können, sowie Bildungsreisen durch Entwicklungsländer. Gemeinsam bieten einige FIYTO-Mitglieder eigenwillige Reisen mit englischen Omnibussen, deren Oberdeck zum Sonnendeck umgewandelt wurde, auf verschiedenen Routen in Europa, im Nahen Osten und in Indien an. Übernachtet wird in Zelten, und es ist auch möglich, nur einzelne Etappen zu buchen, um sich danach wieder allein auf die Walz zu begeben.