"ZEIT-Gespräche", von Fritz J. Raddatz. Dieser Band faßt Gespräche zusammen, die Fritz J. Raddatz im Laufe der letzten zwei Jahre (mit einer Ausnahme) in der ZEIT veröffentlichte. Es sind eher Diskussionen über kulturpolitische Fragen unserer Zeit als bloße Interviews im herkömmlichen Sinne. Gerade in dieser Buchzusammenstellung wird deutlich, daß eine auf vielfältige Weise variierte Frage im Mittelpunkt all dieser Auseinandersetzungen steht, ob mit einem polnischen Emigranten in London, einem amerikanischen Negerschriftsteller in Frankreich oder dem Doyen der italienischen Literatur Alberto Moravia: die Frage nach der Verantwortlichkeit des Schriftstellers in unserer Zeit. (Zehn Dialoge mit Günter Grass, Rolf Hochhuth, Thomas Brasch, Joseph Breitbach, Alfred Grosser, Alberto Moravia, Leszek Kolakowski, Susan Sontag, James Baldwin, Hans Mayer; st 520, Suhrkamp Verlag, Frankfurt, 1978; 160 S., 5,– DM.)