Skizophren: Zum Wintersport auf Meereshöhe lädt das Sheraton-Hotel am Amsterdamer Flughafen ein. Die Gäste können zum Preis von 220 Gulden für ein Wochenendarrangement auch die Bürstenpiste eines nahegelegenen, 20 Meter hohen Skihügels mitbenutzen. Auskünfte beim Sheraton Schiphol Inn, Kruiseweg 495, NL-2132 NA Hoofdorp, Tel. (0031 – 25 03) 1 58 51.

*

On the Rocks: Alpin- und Langlaufkurse gehören zum Programm der Ortschaft Titisee im Südschwarzwald. Nach der Abkühlung beim Eislauf auf dem gleichnamigen, im Winter meist zugefrorenen See können sich die Urlauber mit harten Drinks an der "Schneebar" wieder wärmen. Näheres bei der Kurverwaltung, 7820 Titisee, Tel. (0 76 51) 83 46.

*

Liftronik: "Der Ablesevorgang beträgt nur 0,1 Sekunden" lobt das Tannheimertal in Tirol sein neues "elektronisches Liftkartensystem" und verweist voller Stolz darauf, daß dies "eine wesentlich raschere Erfassung als bei der bisherigen optischen Kontrolle durch einen Liftangestellten" garantiere. Der elektronisch erfaßte Gast dankt – nun kann er mit einer einzigen Tageskarte alle Lifte des Tannheimer Tals beliebig nutzen; altmodischen Skihasen wird das monotone "Piep" des Automaten freilich nur unvollkommener Ersatz für das herzhafte "Grüß Gott" des einheimischen Kartenknipsers sein. Daten-Traumatiker können jedoch beruhigt auf die Piste: Name, Leistung, Begleitung werden nicht gespeichert.