Mittelmäßig

"Der Schneider von Ulm" von Edgar Reitz. Er muß ein Träumer, ein Besessener gewesen sein, dieser Albrecht Berblinger, der sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts in den Kopf gesetzt hatte, das Fliegen zu lernen. Aber wie so viele deutsche Regisseure hat auch Edgar Reitz Angst vorm Fliegen und vorm Kino, erzählt Berblingers Geschichte als umständlichen, bleischweren Kostümbilderbogen ohne dramatische Spannung. Seine behäbige Inszenierung läßt nur selten etwas von der Faszination und der tragischen Größe dieser Figur ahnen, Eine enervierende Sphärenmusik verdirbt sogar die Flugsequenzen. Die ideologischen Implikationen der Geschichte – die Problematik des Erfinders, der nicht unpolitisch bleiben darf – wirken aufgesetzt. So bleibt dem Zuschauer viel Zeit, die Konstruktionsfehler im Drehbuch zu registrieren und Dietrich Lohmanns Kamerakünste zu bewundern. Mich würde es sehr wundern, wenn dieser Film nicht einen der Bundesfilmpreise gewönne: Langweilig genug ist er jedenfalls. Schade um Edgar Reitz, der zuletzt mit der vorzüglichen "Stunde Null" bewiesen hat, daß er bessere Filme machen kann als diesen (Siehe auch ZEIT-Magazin)

Hans C. Blumenberg

Ärgerlich

"Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band" von Michael Schultz. Das berühmte Beatles-Album aus dem Jahr 1967 wurde jüngstes Opfer der seit "Jesus Christ Superstar" bewährten Vermarktungsstrategie des australischen Multi-Medien-Moguls und Travolta-Entdeckers Robert Stigwood, der clever die wechselseitige Werbewirkung von Plattenalben, Theateraufführungen, Filmversionen und Soundtrack-LPs auszuschlachten versteht. "Car Wash"-Regisseur Michael Schultz bebilderte die uninspiriert neuarrangierten Beatles-Songs für 12 Millionen Dollar im grellbunt-grobschlächtigen Stil von Comic-Strips, präsentiert Stigwood-Superstars wie Peter Frampton und die Bee Gees als Kasperlefiguren in einem Musicalmärchen vom Sieg heiterer Hinterwäldler über böse Kapitalisten. Die monströse Banalität dieser zynischen Parodie auf das Pop-Business stellt jede Operette in den Schatten.

Rolf Thissen

Unsäglich