Auf vierzehn Wochen zwischen dem 21. Juni und dem 17. September 1979 sind die nächsten Sommerferien der elf Bundesländer verteilt. Gerade beim Beginn und Ende der regionalen Reisezeiten haben die Kultusminister und das Bundesverkehrsministerium darauf geachtet, daß der Urlauberansturm auf Straßen, Bahnhöfe und Flughäfen möglichst über die gesamte Sommersaison gleichmäßig bleibt. So sollen die Nordrhein-Westfalen schon Ende Juni auf Reisen gehen, während in Niedersachsen erst vier Wochen später die Koffer gepackt werden. Auch die Rückreiseweillen sollen nach dem Verkehrschaos der letzten Saison 1979 in verschiedenen Abschnitten Deutschland überrollen. Allerdings fällt in den meisten Regionen der letzte Ferientag auf ein Wochenende, so daß zusammen mit dem üblichen Sonntagsverkehr gelegentlich mit starken Behinderungen auf den Straßen und mit vollen Zügen gerechnet wird, Das Verkehrsministerium appelliert deshalb vor allem an Autourlauber, schon bei der Planung und Buchung ihrer Reise Anfang und Ende auf die Wochenmitte zu legen.