Herr und Frau Bernhard, ihre Töchter, ihre Söhne, ihre Enkel, ihre Urenkel und deren engste Verwandte, achtundneunzig Personen um einen kleinen, nicht ganz runden Mittagstisch. Eiche natur.

HERR BERNHARD aufbrausend

Ihr müßt euch Zeit nehmen

FRAU BERNHARD

Die Zeit nehmen

HERR BERNHARD

Zum essen

Denkt an eure Mutter

und an deren Mutter

und an die Mutter der Mutter eurer Mutter

Alle außer Herr und Frau Bernhard schauen

sich an

FRAU BERNHARD

Die Revolution wird euch alle vernichten

dann habt ihr eine solche Suppe wie diese

nicht mehr

DER JÜNGSTE DER URURENKEL

schreit auf

Keine einzige Kartoffel mehr

DER ÄLTESTE DER URURENKEL

Keine einzige Kartoffel mehr

in ganz Deutschland

FRAU BERNHARD heiser

Weil die Krebsfürsorge alles aufgefressen hat

HERR BERNHARD

Und die Nato

AWACS

FRAU BERNHARD.

Daß ihr mir nicht laut sagt

was wir gesagt haben

fragt Ist die Suppe nicht gut

Alle nicken

DER ZWEITÄLTESTE URENKEL (nicht Ur-

urenkel!)

Der neue Bundespräsident ist ein Nazi

DER DRITTÄLTESTE URURENKEL (nicht Urenkel!)

Und der alte Bundespräsident war auch ein

Nazi

DER ÄLTESTE ENKEL

Die Deutschen sind alle Nazi

FRAU BERNHARD

Hört auf mit der Politik

eßt die Suppe

HERR BERNHARD springt auf

Jetzt hab ich aber genug

In jeder Suppe findet ihr die Nazis

schlägt mit den Händen in den noch vollen Sup-

penteller und schreit

Nazisuppe

Nazisuppe

Nazisuppe

FRAU BERNHARD ist aufgesprungen und

schreit und zeigt mit dem Zeigefinger auf die

Hose des Herrn Bernhard

Da seht

er hat seine Nazihose an

die Nazihose hat er an

DER ÄLTESTE URENKEL schreiend

Die Nazihose

die deutsche Vaternazihose

FRAU BERNHARD sinkt in ihren Stuhl zu-

rück und schlägt die Hände vors Gesicht

Wie ich mich schäme

Mein Gott

Mein Gott grüßgott wie ich mich schäme

Wie Scheel

wie Scheel

wie Scheel

DIE JÜNGSTE URENKELIN laut

Und wie Carstens

und wie Carstens

FRAU BERNHARD

Muß das sein

HERR BERNHARD

Es ist immer das gleiche

kaum sitzen wir bei Tisch

an der Eiche

findet einer einen Nazi in der Suppe

und statt der guten alten Nudelsuppe

bekommen wir jeden Tag die Nazisuppe auf

den Tisch

lauter Nazis statt Nudeln

FRAU BERNHARD

Mein lieber Mann

hör mich an

wir bekommen in ganz Deutschland keine

Nudeln mehr

nur noch Nazis

ganz gleich wo wir Nudeln einkaufen

es sind immer nur Nazis

ganz gleich was für eine Nudelpackung wir

aufmachen

es quellen immer nur noch Nazis heraus

und wenn wir das Ganze aufkochen

quillt es fürchterlich auf

Ich kann nichts dafür

Alle werfen ihre Suppenlöffel hin

DER JÜNGSTE URENKEL

Laßt doch die Mutter in Ruhe

FRAU BERNHARD mit dem Gesicht in der

deutschen Mutterschürze, kleinlaut

Schließlich habt ihr ja alle

den Nazionalsozialismus mit dem Löffel ge-

gessen

Alle stürzen sich auf die Frau Bernhard und er-

würgen sie. Der älteste Urenkel schreit in die

Stille hinein

Mutter

ENDE