Zu den Großen auf dem bundesdeutschen Reisemarkt gesellen sich zunehmend Veranstalter, die auf der Trendwelle gehobener Kundenansprüche nach oben geschwemmt wurden. Neben dem Konfektionsangebot der Reise-Riesen konnten sich manche dieser "SpezialVeranstalter" einen beachtlichen Marktanteil sichern.

Karibikferien mit Wolters: Mit fünf Prospekten präsentiert sich der Skandinavien-Spezialist Wolters-Reisen und beweist damit wachsende Vielseitigkeit. Zwar liegt das Schwergewicht nach wie vor. auf Nordlandreisen, doch daneben hat sich das Fernreise-Programm (mit, Angelreisen) weiter gemausert. Neu sind beispielsweise acht Tage Tauchurlaub auf den Cayman-Inseln (zwischen Jamaika und Kuba) ab 2109 Mark und acht Tage auf Jamaica (Montego Bay) für Hobbyfischer, Taucher und Segler ab 2078 Mark. Ein umfangreiches Ferienhauswie "Irland/England"-Programm und ein Katalog mit Betriebs- und Vereinsausflügen (auf dem Titel werden "fröhlich" Bierkrüge geschwenkt) machen das Maß voll.

Charter-Club Méditerranée: Unübersehbar waren im vergangenen Jahr die Bemühungen des Club Mediterranée, auf deutschem Terrain Land fürs "savoir vivre" zu gewinnen. 1979 gibt es erstmals "in großem Umfang" Charterflüge in den "paradiesischen Urlaub" ab allen wichtigen deutschen Flughäfen. Zusammen mit dem Club Valtur und dem Club Natur stellt sich der Club Med. mit zwei handlichen und übersichtlichen Prospekten vor. Das Sportangebot in den einzelnen Dörfern wurde wieder "eifrig" erweitert und wenn auch oft nur um "Flaschentauchen" oder Yoga. Für Reiter gibt es neuerdings insgesamt sechs Sonnenziele (Beispiel: eine Woche in Kairo, Palais Manial, kostet ab 1471 Mark inklusive Flug).

Weltweite Party bei Scharnow: Mit seinem 25. Geburtstag kokettiert der TUI-Veranstalter Scharnow und verspricht viele Extrapreise und Sonderreisen, die sich hauptsächlich bei Flugreise-Programmen um das Mittelmeer drehen (Ausnahmen: Ceylon – eine Woche ab 1521 Mark, Kenia – eine Woche ab 1265 Mark und die Bahamas – eine Woche ab 1196 Mark). Außer einer "weltweiten" Jubiläumsparty am 20. Juni 1979 und einer "Jubiläumskreuzfahrt" mit der MS "Dalmacija" (im Kreuzfahrt-Prospekt) wird freilich kann etwas Umwerfendes geboten. Das Programm ist solide und sportbetont, wieder mit allerlei Extras und ein paar Neuigkeiten garniert. Das Flugreise-Programm wurde beispielsweise um Ziele in Griechenland (Samos und Tinos) erweitert, und im Ferienhaus-Prospekt gibt es soviel "eigene Ferienwände" in Italien, Jugoslawien, Österreich und Spanien wie noch nie.

Linientreues Transeuropa: Der preiswerte TUI-Veranstalter Transeuropa jubelt über einen "fetten Winter" und bleibt sich "linientreu" für die kommende Sommersaison, was gleichbedeutend ist mit "noch mehr Urlaubsplätzen in den Massenferienzielen" rund ums Mittelmeer. Einziges neues Zielgebiet ist die Costa de Almeria mit dem Ferienort Roquetas de Mar, dem ersten offiziellen FKK-Strand im Südosten Spaniens mit "324 Sonnenstunden im Jahr" (eine Woche ab 389 Mark). Im Schatten dieser für die Transeuropa so erfolgreichen Mittelmeerziele stehen die Fernreisen (Zielgebiete: Kenia, Ceylon, Thailand, Karibische See) und die Schiffsreisen ("Klein aber fein") mit nur drei Angeboten.

Fit mit Twen-Tours: "Leute bewegt euch mal anders", schlägt Twen-Tours vor und – hält passende Angebote vom Windsurfen, Drachenfliegen bis zum Kanufahren in Schweden parat. Neu im Programm des "jungen Veranstalters" sind Busreisen durch die USA (mit Übernachtung auf "komfortablen Campingplätzen"); drei Wochen von Küste zu Küste kosten ab 994 Mark. G. F.