Mit dem Konjunkturaufschwung im vergangenen Jahr kletterten auch die Einkommen aus Unternehmertätigkeit und Vermögen. Im zweiten Halbjahr stiegen die Bruttogewinne sogar um 14 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, für das Gesamtjahr 1978 somit ein Plus von rund elf Prozent. Nach Berechnungen der Deutschen Bundesbank

hat sich der Anteil der Einkommen aus Unternehmertätigkeit und Vermögen am Volkseinkommen auf 29 Prozent erhöht und damit wieder den Stand von Anfang der 70er Jahre erreicht. Die Einkommen aus unselbständiger Arbeit hingegen stiegen letztes Jahr nur um rund sechs Prozent. Ihr Anteil am Volkseinkommen sackte auf rund 71 Prozent ab.