Anarchie: Einen Anarchisten in den eigenen Reihen entlarvte der Präsident des FC Bayern – ein Verein, dem ja ohnehin schon der „Bomber der Nation“ (!) angehörte – in dem35jährigen Torwart Sepp Maier; der wurde daraufhirt prompt als „Sicherheitsrisiko“ eingestuft und aus der Nationalelf ausgestoßen, was Holländer und andere böswillige Ausländer leicht zu falschen Schlüssen verleiten könnte: Für Fußballer gibt es bei uns kein Berufsverbot!

Schleierhaft: Ob die Dame, die in Frankfurt mit einer Maschine aus Teheran eintraf, Alice Schwarzer war, ließ sich nicht feststellen, weil sie tief verschleiert war. Verbürgt ist nur, daß man sie durch ihren Schador hindurch seufzen hörte: „Die Muitis sind mir immer noch lieber als die Mullahs.“

Wegelagerer: Und wieder hat die Opposition einen links-liberalen Politiker dabei ertappt, wie er gerade nach neuen Wegen zur Wiedervereinigung suchte. „Dem Burschen werden wir uns in den Weg stellen und ihn nach Karlsruhe befördern, wo man ihm die Präambel zum Grundgesetz um die Ohren schlagen wird“, hieß es dazu im Konrad-Adenauer-Haus.

Rekord: Aus dem Bonner Verteidigungsministerium wird erneut eine großartige Höchstleistung unserer Luftwaffe bekannt: Bei einem Kostenrekordversuch gelang es, den Systempreis für das neue europäische Mehrzweckkampfflugzeug Tornado-MRCA auf 50 Millionen Mark pro Flugzeug zu steigern. Die Chancen, diesen Rekord auf 60 Millionen zu schrauben, werden günstig beurteilt.

Mut: Geradezu halsbrecherischen Mut bewies ein deutscher Panzergeneral, als er nicht nur eine eigene Meinung äußerte, sondern sogar das Bekenntnis wagte, keine Angst vor den Russen zu haben. Darauf wurde ihm prompt mit dem Rücktritt, respektive seinem Rückzug auf die Hardthöhe, gedroht. Als Nachfolger empfiehlt die CSU General Schlotterknie.

Wahlzeit: „Die von bestimmten Kreisen aus gewissen durchsichtigen Gründen ausgestreute Behauptung, die Regierung von Schleswig-Holstein erwäge für die Vorwahlzeit ein Einreiseverbot für Helmut Kohl, weil er die CDU Stimmen kosten könnte, trifft in dieser Form nicht zu“, heißt es in einer Verlautbarung aus Kiel. In weicher Form es zutrifft, war leider nicht zu erfahren.

Tipptopp: Als die Spionin des CDU-Abgeordneten Sengler, Frau Düll, von ihrem Chef schon wieder bei einem Tippfehler erwischt wurde, bekam sie einen guten Tip und mußte daraufhin eben mal verschwinden, und zwar auf. Nimmerwiedersehen.