Ralf Breitenstein: Sind Scherben nur Scherben? Econ-Verlag GmbH, Düsseldorf-Wien, 1979, DM 14,80.

In diesen Tagen ist viel von Energie und Umwelt die Rede. Altglas wird abgefahren, aufbereitet, wieder eingeschmolzen. Lohnt sich das? Und für wen: für die Wirtschaft, die Umwelt, den Bürger? Der geistreich-kurzweilige Breitenstein – Volkswirt, Journalist, Diplomat, Akademiedirektor – schrieb einen farbigen Bericht über das Recycling. Er zeigt, wie man ökologisches Denken und ökonomisches Handeln in Einklang bringen kann. Seine Conclusio: Rentabilität und Umweltschutz schließen einander nicht aus. Denn Altglas-Sammeln entlastet den Müll und schärft das Umweltbewußtsein; Sortieren des Glases nach Farben erhöht die Wirtschaftlichkeit des Recycling; das Schmelzen von Scherben für neues Glas spart Energie. Systematisch, aber allgemeinverständlich wendet sich der Autor an alle, die auf dem Wege zwischen Glas und Müll mit dem einen oder anderen zu tun haben. R. H.