Am Devisenmarkt hat sich in den letzten Wochen so einiges getan: Rasante Kurssteigerungen des englischen Pfundes und ein empfindlicher Schwächeanfall des amerikanischen Dollar kennzeichneten das Geschehen. Inzwischen hat sich der Dollar allerdings wieder weitgehend erholt. Die Nominierung des neuen US-Notenbankpräsidenten Volcker wirkte sich für ihn offenbar günstig aus.